http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_2gk-is-87.jpglink
http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_6gk-is-87.jpglink
http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_1gk-is-87.jpglink
http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_3gk-is-87.jpglink
http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_4gk-is-87.jpglink
http://wienold-gmbh.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slideshow.slideshow_wienold_5gk-is-87.jpglink
«
»

Suche

Druckluft-Wasser-Spülung für Gebäude

Oftmals sind Trinkwasserleitungen in Hausinstallationen durch Ablagerungen, wie z. B. Inkrustationen, Kalk- und / oder Eisen-Manganablagerungen verschmutzt. Um diese mobilisierbare Ablagerungen zu beseitigen, ist die Druckluft-Wasser-Spülung - nach DIN EN 806-4 - besonders gut geeignet.
 
Der Spülkompressor wird vom bauseitig zufließenden Wasser durchströmt. Dabei wird die Druckluft mengenproportional in periodischen Impulsen dem Wasser zugeführt und dadurch die Spülwirkung erhöht. Der Spülluftdruck regelt sich dabei automatisch auf einen über dem vorhandenen Wasserdruck liegenden Wert ein. 
 
Bei der Spülung ist der Einsatz eines Ölabscheiders und Feinfilter notwendig. Nach der Spülung muss eine Probenahme und bakteriologische Untersuchung erfolgen.